Dolmetscher Französisch <> Deutsch benötigt?

Dolmetscher Jena Dolmetschen
Dolmetscher Französisch Deutsch

Meine Leidenschaft sind Sprachen im Allgemeinen und im Besonderen die französische Sprache. So verbringe ich jedes Jahr mehrere Monate im schönen Frankreich und kenne somit Land, Kultur & Sprache (sowie deren Besonderheiten). Daher bin ich nun auch bereits seit vielen Jahren erfolgreich als Dolmetscher für Französisch <> Deutsch tätig.

Profitieren Sie von über 30 Jahren Sprach(en)-Erfahrung und meinem Know-How in den verschiedensten Fachgebieten, wie u. a. Medizin, Technik, Recht und Marketing.

Arten des Dolmetschens

Dolmetscher (ebenso Übersetzer) werden auch als Sprachmittler bezeichnet, denn sie vermitteln gesprochenen (oder schriftlich fixierten Text) von einer Ausgangssprache in eine Zielsprache.

Die Schwierigkeit im Dolmetschen liegt darin, die Flüchtigkeit des Gesprochenen (Gestik, Mimik, Intonation, Redegeschwindigkeit und -verständlichkeit sowie Körpersprache) ohne inhaltlichen oder emotionalen Verlust korrekt in die Zielsprache zu übertragen.

Konferenzdolmetscher

Konferenzdolmetscher kommen bei jeglichen Konferenzen, Gipfeln oder bpsw. auch Fachkongressen zum Einsatz.

Aufgrund der verschiedenen Anforderungen müssen Konferenzdolmetscher sämtliche Dolmetsch-. techniken beherrschen:

  • Simultandolmetschen
  • Konsekutivdolmetschen
  • Gesprächsdolmetschen
  • Flüsterdolmetschen

 

Gerichtsdolmetscher

Gerichtsdolmetscher (auch: beeidigte, vereidigte, öffentlich bestellte Dolmetscher oder Justiz- Dolmetscher) sind  Dolmetscher, die zur Sprachmittlung bei Gerichten, Notaren, Polizei und Behören herangezogen werden.

 

Diese sind entweder öffentlich bestellt oder allgemein beeidigt und sichern das Recht von verfahrenensbeteiligten Ausländern ohne ausreichende Kenntnis der Gerichtssprache auf rechtliches Gehör.

 


Techniken des Dolmetschens

Konsekutivdolmetschen

Das Konsekutivdolmetschen ist die älteste Dolmetschart. Die Sprachmittlung erfolgt hier zeitversetzt nach Vortrag des Originalsprechers. Mithilfe von speziellen Notationstechniken, gibt der Dolmetscher im Anschluss stark strukturiert und aufs Wesentliche reduziert die Übersetzung wider.

Einsatzgebiete:

Tisch- und Begrüßungsreden, bilaterale Verhandlungen, feierliche Anlässe (Festreden), Vorträge, Führungen usw. Wegen der nachträglichen Verdolmetschung ist – im Vergleich zum Simultandolmetschen – etwa die doppelte Zeit einzuplanen. (Quelle: BDÜ)

Simultandolmetschen

Beim meist technikunterstützten Simultandolmetschen sitzen aufgrund der hohen Anforderungen und Entlastung häufig zwei oder mehr Sprachmittler zusammen in einer Dolmetscherkabine. und übersetzen nahezu simultan (in Echtzeit) den Redner.

Einsatzgebiete:

mehrsprachige Veranstaltungen, Konferenzen, Tagungen, Verhandlungen, Shows, Galas usw. (Quelle: BDÜ)


Gesprächsdolmetschen

Beim Gesprächsdolmetschen werden dynamische Gesprächssituationen, ähnlich wie beim Konsekutivdolmetschen, zeitversetzt übersetzt widergegeben. Notizen sind hierbei eher unüblich.

Einsatzgebiete:

Verhandlungen am „Runden Tisch”, technische Gespräche (Maschineneinführungen), Tischgespräche usw. (Quelle: BDÜ)

Flüsterdolmetschen

Beim Flüsterdolmetschen (auch Chuchotage, von frz. chuchoter für „flüstern“) als Unterart des Simultandolmetschens, sitzt der Sprachmittler meist neben oder hinter seinen Zuhörern und flüstert ihnen die Verdolmetschung zu.

 


Dolmetschen auf hohem Niveau, darauf kommt es an!

Dolmetschen ist die hohe Kunst des Übersetzens! Doch was macht einen professionellen Dolmetscher aus?

 

  1. Eine hochkarätige und qualitativ wertvolle Ausbildung (relevantes Studium)
  2. Umfangreiche Praxiserfahrung in beiden Sprachen (Auslandsaufenthalte)
  3. Selbstbewusstsein und eine Persönlichkeit die überzeugt (Authentizität)
  4. Integrität über ihre Einsätze und Insiderwissen
  5. Disziplin & Durchhaltevermögen (Stressresistent)
  6. Eine professionelle Berufsauffassung (wichtige Entscheidungen hängen von der Verdolmetschung ab)
  7. Spaß & Motivation (Studien zeigen: motivierte Menschen arbeiten besser)

All das können Sie von mir erwarten!

Ihre Unterstützung für den perfekten Dolmetscher-Service

Nich nur beim Übersetzen sondern auch beim  Dolmetschen kann der Auftraggeber den Dolmetscher vorbereitend mit Informationen unterstützen um eine bestmögliche Qualität der Verdolmetschung zu gewährleisten:

  1. Eine gründliche Vorbereitung ist das A und O. Informieren Sie Ihren Dolmetscher nicht kurz vor knapp!
  2. Liefern Sie alle Informationen, die Sie haben - Thematik, Informationsbroschüren, Vortragsinfos und Präsentationen. Ermöglichen Sie Ihrem Übersetzer die optimale Terminologie-Vorbereitung für Ihren Einsatz!
  3. Sparen Sie nicht an Kosten für unterstützende Technik. Gerade für größere Events und viele Teilnehmer kann Störrgeräusch-hemmende Technik Ihren perfekten Auftritt garantierten.
  4. Vermeiden Sie es abzulesen und zu schnell zu reden. Beim  Ablesen, wird oft unabsichtlich das Tempo gesteigert. Dies erschwert die optimale Sprachmittlung und führt zu Stress beim Übersetzer!
  5. Verwenden Sie eine einfache sowie kurze und verständliche Satzstruktur. Das verbessert das Verständnis der Ausgangssprache sowie auch der Verdolmetschung!
  6. Ermöglichen Sie dem Dolmetscher Blickkontakt zun den Zuhörern.

Und um Ihren Arbeitstag etwas aufzuheitern...

Diese Dolmetscherinnen denken, sie wären zu einem internationalen Kongress geladen. Doch sehen Sie was dann passiert! (Vorsicht lustig!)

Sie spielen mit dem Gedanken Dolmetscher zu werden? Dann kann ich Ihnen diese Seite empfehlen!